Bier und Hartz 4
Bands Labels Sampler

Cotzbrocken – Jedem das Seine

Mit „Jedem das Seine“ haben die Kölner Cotzbrocken die vermutlich schlechteste deutsche Punk-Platte aller Zeiten veröffentlicht. Hier summieren sich zahlreiche negative Faktoren: Zunächst ist die Band völlig unmusikalisch, insbesondere der Sänger, welcher völlig unmotiviert seine Zeilen ins Mikro brüllt und dabei weder Tonhöhen noch Takte kennt; häufig ist der Sänger mit den Strophen schneller fertig als der Rest seiner Band. Der Schlagzeuger kennt nur die zwei Rhythmen „langsam“ und „schnell“, und die Gitarrensolos sind unter aller Sau. Dazu kommt das extrem primitive Songwriting: Die „Songs“ bestehen natürlich aus extrem wenig Akkorden, zudem sind sie sehr einfach und sehr ähnlich aufgebaut. Die Texte sind unfreiwillig komisch („Ich möchte frei sein / keiner soll mein Herr sein / saufen, saufen, jeden Tag nur saufen“), sind teilweise völliger Quatsch („R.A.F. verbinde dich mit dem rechten Kern / dann geht in Deutschland auf der Terrorstern“) und widersprechen sich auch häufig. Die meisten Songs haben kein Ende – stattdessen werden die Instrumente meistens einfach nur langsamer bis sie irgendwann ineinander verlaufen. Das Sahnehäubchen ist die Studioaufnahme an sich, für die Herbert Egoldt persönlich verantwortlich ist. Die Produktion ist nämlich so schlecht, dass selbst eine Proberaumaufnahme mit einem Kassettenrecorder besser wäre. Das Highlight ist aber ein achtminütiges Instrumental, bei denen Bass und Schlagzeug eine Endlosschleife spielen, zu der die Gitarre ihre drei Töne in unterschiedlicher Reihenfolge abläßt.

Aber gerade aus diesen ganzen Gründen ist diese Platte quasi eine Art Prototyp geworden und hat bis heute einen großen Kultstatus, obwohl sie schon seit Urzeiten nicht mehr zu haben ist (es gibt allerdings wohl sogar eine offizielle (?) CD-Veröffentlichung aus späteren RRR-Tagen).


Diskographie

Alben
'81 – Jedem das Seine


⇐ zurück zu COTZBROCKEN
Infos
Cover
Cotzbrocken
Jedem das Seine
Rock-O-Rama Records, 1981
Trackliste
A1 Bullenlied
A2 KZ
A3 Massaker
A4 Hey Punk
A5 Wir wollen keine Penner sein
A6 RAF
B1 Kriegsdienstverweigerer
B2 Atatürk
B3 Wie sieht der denn aus?
B4 Popper
B5 Hurra
B6 Das wahre Leben
B7 Südkurvenpogo
Unsere Meinung
(1/10)
Bier und Hartz IV - der Apfel fällt nicht weit vom Pferd