Bier und Hartz 4
Bands Labels Sampler

Knochenfabrik – Ameisenstaat

Die erste Knochenfabrik-Platte schuf 1997 Legenden wie „Filmriss“ oder „Grüne Haare“ und steht damit in jedem Deutschpunk-Regal, und sei es auch nur gebrannt für den CD-Player den man zum Rumhängen am Bahnhof mitnimmt.

Wurde 2008 von Plastic Bomb Records anlässlich des 10-jährigen Jubiläums der Bandauflösung auf Vinyl wiederveröffentlicht. Erstauflage auf weißem Vinyl.


Diskographie

Alben
'97 – Ameisenstaat
'98 – Cooler Parkplatz

EPs
'96 – Elvis
'98 – Split mit SUPERNICHTS

Liveplatten/Compilations
'01 – Deutschmark muß sterben


⇐ zurück zu KNOCHENFABRIK
Infos
Cover
Knochenfabrik
Ameisenstaat
Vitaminepillen, 1997
Wiederveröffentlichung
Cover
Plastic Bomb, 2008
Trackliste
A1 Ameisenstaat
A2 Was ist bloß passiert?
A3 Grüne Haare
A4 Meine Revolution
A5 Der neugierige Nachbar
A6 Glücklich
A7 Im Fadenkreuz
A8 Filmriss
A9 Nie im Leben
A10 Die The Mick Joggers
A11 Obdachlos und trotzdem sexy
A12 Der jüngste Tag
B1 Knochenfabrik
B2 Frühstückspause
B3 Dein Testament
B4 Es ist schade
B5 Notruf
B6 Scheiß Zivildienst
B7 Kleingeld
B8 Zurück an Land
B9 Bring Dich um
B10 Ich hör Dir nicht zu
B11 Fickensaufenschalkeoi!
Unsere Meinung
(9/10)
Bier und Hartz IV - der Apfel fällt nicht weit vom Pferd