Bier und Hartz 4
Bands Labels Sampler

Neurotic Arseholes – Bis zum bitteren Ende

Die erste Platte der Neurotic Arseholes erschien bei AGR und zeigt die Anfangszeit der Band. Hier mischen sich noch englische mit deutschen Texten und die Songs sind rauher als auf der Nachfolge-LP. Das hat seinen Charme und enthälts Hits wie „I saw you die“ oder „Kalte Steine“. Der melancholische, melodische Ansatz der Gruppe macht diese Platte zu etwas Außergewöhnlichem und zu einem Klassiker des 80er-Jahre-Punkrock.

Dat Ding erschien zunächst normal bei AGR, wurde von denen dann Ende der 80er farbig nachgepresst, was aber auf Druck der Band hin zurückgenommen wurde (also heute selten zu finden!). In den 90ern kam bei Weird System eine CD-Version raus. In den 00ern (höhö) kam dann dort schließlich ein Gesamtwerk heraus, welches alle Songs beinhaltet.


Diskographie

Alben
'83 – Bis zum bitteren Ende
'85 – Angst

EPs
'86 – Paradise
'90 – Just do it for fun
'98 – Melancholia

Liveplatten/Compilations
'86 – Live (All die Jahre)
'07 – Gib nicht auf!


⇐ zurück zu NEUROTIC ARSEHOLES
Infos
Cover
Neurotic Arseholes
Bis zum bitteren Ende
Aggressive Rockproduktionen, 1983
Trackliste
A1 Scheintod
A2 I Saw You Die
A3 New Beginning
A4 BW-Mörder
A5 Promised Paradise
A6 Cruise Missile
A7 Alles kahl hier
A8 Man In The Box
B1 Hauptsache ist...
B2 Was nun?
B3 Hass
B4 Wir wollen leben
B5 In Love
B6 Verloren & vergessen
B7 Kalte Steine
B8 Gib nicht auf
Unsere Meinung
(9/10)
Bier und Hartz IV - der Apfel fällt nicht weit vom Pferd