Bier und Hartz 4
Bands Labels Sampler

Oma Hans – Trapperfieber

Nach der kurzen 45er-Mini-LP „Bremen-Zürich-Karlsruhe“ erscheint nun diese LP, wie immer bei Schiffen. Geboten wird genau der typische Sound, wie man ihn noch von DACKELBLUT kennt und wahrscheinlich eben auch erwartet. Stilistisch geändert hat sich nämich nicht besonders viel. Besonders hervorzuheben ist die Bassistin Peta, die den Gesang gut ergänzt, wenn sie z.B. bei „Die Tse Tse Fliegen“ drankommt. Bei den Texten und dem Gitarrenspiel bleibt alles beim Alten: Lieder über Tschernobyl oder Badestöpsel aus dem Baumarkt (was man ja nicht überall hört) und diese WIPERS-mäßige Gitarren.

Besonders empfehlen kann ich das ruhige „Django“, das lange „In der Ukraine“ und das monumentale „Arche Oma Hans“.


Diskographie

Alben
'02 – Trapperfieber
'05 – Peggy

EPs
'01 – Bremen-Zürich-Karlsruhe
'06 – Abmeldung

Liveplatten/Compilations
'05 – Trapperfieber / Bremen-Zürich-Karlsruhe (CD)


⇐ zurück zu OMA HANS
Infos
Cover
Oma Hans
Trapperfieber
Schiffen, 2002
Trackliste
A1 0832
A2 FKK
A3 Django
A4 Die Tse Tse Fliege
A5 In der Ukraine
B1 Dieter
B2 Das von gestern
B3 Der Ruf eines Reihers
B4 Der Pendler
B5 Ihr Mörder
B6 Arche Oma Hans
Unsere Meinung
(9/10)
Bier und Hartz IV - der Apfel fällt nicht weit vom Pferd