Bier und Hartz 4
Bands Labels Sampler

Slime – Viva la Muerte

Das erste wirkliche Comeback-Studioalbum von Slime ist sehr experimentell ausgefallen, eher langsam und vertrackt, aber auch abwechslungsreich. An die Meisterwerke aus den 80ern oder an die „Schweineherbst“-LP kommt das ganze aber nicht heran.


Diskographie

Alben
'81 – Slime
'82 – Yankees raus
'83 – Alle gegen alle
'92 – Viva la Muerte
'94 – Schweineherbst

EPs
'80 – Bullenschweine
'93 – Zehn kleine Nazischweine (mit HbW)
'93 – Der Tod ist ein Meister aus Deutschland

Liveplatten/Compilations
'84 – Live (Pankehallen)
'82 – Compilation 81–87
'90 – Die Letzten
'95 – Live Punk Club (Große Freiheit 36)


⇐ zurück zu SLIME
Infos
Cover
Slime
Viva la Muerte
Aggressive Rockproduktionen, 1992
Trackliste
A1 Mensch
A2 Bruder
A3 Wind
A4 Viva la Muerte
B1 Seekarten
B2 Schmeiß es hin
B3 Unsterblich
B4 Haut zu Stein
C1 Im Namen des Herrn
C2 Gegen die Zeit
C3 Wir lieben die Stürme
C4 Wir haben dich wieder
D1 Besserwisserei stinkt
D2 Krüppel
D3 My Youngest Son
D4 Red nicht – geh los
D5 Lustig Lustig
Unsere Meinung
(5/10)
Bier und Hartz IV - der Apfel fällt nicht weit vom Pferd